Ablauf des Schüleraustauschs 

 

Der Austausch beinhaltet die Teilnahme an der Austauschfahrt nach Australien in den Sommerferien und die Aufnahme eines australischen Gastes im Dezember/Januar.  

Je nach Anzahl der vorhandenen Plätze erfolgt entweder zuerst die Australienfahrt oder die Aufnahme des Gastes. 

Bewerbungen für die Teilnahme am Schüleraustausch nimmt der Verein jederzeit entgegen (Bewerbungsformular im Downloadbereich).

 

 

Ablauf Bewerbungsverfahren

 

Die Bewerbung um einen Austauschplatz kann jederzeit erfolgen. Hierfür bitte Kontakt mit dem Verein aufnehmen und das Bewerbungsformular ausfüllen (im Downloadbereich) und DASH e.V. zusenden.

Sind mehr Bewerber als Austauschplätze vorhanden, so werden die nicht berücksichtigten Schüler/innen auf das darauffolgende Jahr vertröstet, sofern der/die Schüler/in zum Zeitpunkt der Australienfahrt noch nicht 18 Jahre alt ist. 

Nachrücken ist selten, kann aber vorkommen, wenn Gastfamilien oder Teilnehmer (teilweise auch sehr kurzfristig) aufgrund von familiären Gründen o.ä. zurücktreten. In solchen Fällen werden Familien auf Warteliste (die eine Absage erhalten hatten) angesprochen und gefragt, ob für den aktuellen Austausch noch Interesse besteht.

 

Bewerbungs- und Auswahlkriterien

 

Die deutschen Schüler sollten zum Zeitpunkt der Australienfahrt im Sommer mindestens 15 Jahre, höchstens 17 Jahre alt sein.

Die Anzahl der Austauschplätze wird von unserem Partnerverein SAGSE in Australien vorgegeben, d.h. es ist abhängig davon, wie viele interessierte Gastfamilien in Australien gefunden werden. Die endgültige Anzahl der vorhandenen Plätze liegt DASH e.V. erst im September eines jeden Jahres vor.

Die Auswahl für die begrenzte und begehrte Zahl der Austauschplätze erfolgt:

 

  • Nach Alter der Schüler (Höchstgrenze 17 Jahre). Ältere Teilnehmer werden versucht, zuerst unterzubringen, da diese sich nicht wiederbewerben können.
  • Nach gemeinsamen Hobbies und Interessen der hessischen und australischen Schüler.

 

Aufnahme eines australischen Gastes im Dezember/ Januar

 

Die Zuteilung der australischen Gastschüler erfolgt durch den Verein. Anderweitig getroffene Vereinbarungen können nicht immer berücksichtigt werden/bzw. müssen dem Verein frühzeitig mitgeteilt werden.

Von Ende November bis Mitte Januar nimmt die hessische Gastfamilie eine/n australische/n Gastschüler/in für 6 Wochen auf. Der Gastschüler soll den Alltag einer deutschen Gastfamilie kennen lernen und die Schule mit der/dem Gastschwester/bruder besuchen. Es muss kein spezielles Programm geplant werden. Die australischen Gastschüler/innen nehmen während ihres Hessenaufenthaltes an einer Busreise durch Süddeutschland und dem benachbarten Ausland teil.

Von DASH e.V. wird ein Gastfamilientreffen organisiert. Genauere Informationen erhalten Sie in einem Rundschreiben.

 

 

Austauschfahrt nach Australien in den Sommerferien

 

Im Januar werden den Teilnehmern die Anmeldeunterlagen und der Vertrag für die Australienfahrt in den Sommerferien zugeschickt.

Teilnehmer/innen, die zu diesem Zeitpunkt noch keinen australischen Gast aufgenommen hatten, werden den/die Austauschschüler/in in den kommenden Winterferien aufnehmen.  

Eine Anzahlung ist bis Ende Januar zu leisten. Die Kosten für den Austausch und die genaue Höhe der Anzahlung sind u.a. abhängig von den Konditionen der jeweiligen Fluggesellschaft. Wenn der Vertrag unterzeichnet und die Anzahlung geleistet wurde, nimmt ihr Kind am Austausch teil. Aufgrund der langen Warteliste können Zahlungen nach dem Stichtag nicht mehr berücksichtigt werden und der Platz wird anderweitig vergeben. Der Restbetrag wird ca. 8 Wochen vor Abflug fällig.

Im Mai/Juni findet ein verpflichtendes Vorbereitungstreffen für alle Teilnehmer/innen und Eltern statt. Der Tagungsort liegt üblicherweise in Mittelhessen.

Hier werden alle Formalitäten und Verhaltensregeln besprochen, Informationsmaterialien werden ausgehändigt und ein Überblick über die Queenslandtour gegeben. Ehemalige Teilnehmer stehen für Fragen zur Verfügung.

Die Australienfahrt findet immer in den hessischen Sommerferien statt und beträgt ca. 5 ½ bis 6 Wochen.

Die hessischen Schüler/innen sind bei queensländischen Gastfamilien untergebracht, meist in Brisbane, Toowoomba und der näheren Umgebung. Die deutschen Schüler/innen besuchen mit ihrer/ihrem australischen Gastschwester/bruder die Schule und nehmen am Familienleben teil. Im Regelfall wird versucht, die hessischen Schüler bei den australischen Gastfamilien unterzubringen aus denen sie einen Gast hatten (sofern der Besuch schon erfolgt ist).

Zudem wird eine Bustour in Queensland für die hessische Austauschgruppe organisiert.

Flug, sowie Bustour werden von zwei hessischen Begleitern betreut.